Bergsee mit Warmwasserzone

Karl Sailer integriert eine Warmwasserzone in 300 m2 Schwimmteich
Idyllischer Bergsee mit 2 Zonen ersetzt Hanglage

Eine Salzburger Familie hatte sich für eine Generalsanierung der Liegenschaft entschieden, wobei der Bereich unterhalb des Haupthauses erweitert und zugleich für eine straßenseitige Tiefgarage genutzt werden sollte. Das Gesamtkonzept wurde mit einem Architekten ausgearbeitet. Nun suchte man nach einer Lösung, um auch Platz zum Baden zu schaffen.

Uns war vor allem wichtig, dass wir uns darauf verlassen können, dass der Schwimmteich funktioniert und dass er pflegeleicht ist. Deshalb wandten wir uns auf Empfehlung an Karl Sailer, der ein ausgewiesener Fachmann ist und auch zahlreiche Projekte für die Hotellerie erfolgreich umgesetzt hat.

Wir arbeiten nur mit Firmen zusammen, die Handschlagqualität haben und die unsere Ideen und Vorstellungen umsetzen können. Bei Karl Sailer war das von Beginn an gegeben. Der Schaugarten in Pöndorf hat uns gezeigt, wie harmonisch ein Schwimmteich in die Landschaft integriert werden kann. Wir haben uns im Plan sofort wiedergefunden und konnten dank der professionellen Umsetzung unsere Träume realisieren!

Warmwasserzone verlängert Badesaison

Urlaubsparadies mit Naturpool mit integrierter Warmwasserzone
Warmwasserzone mit Gegentromanlage unsichtbar integriert

Ursprünglich hatte man mit einem konventionellen Pool spekuliert, den man auch heizen kann, um ihn möglichst lange bei einer Wohlfühltemperatur von 26 Grad nutzen zu können. Allerdings entspricht naturnahes Baden viel eher den Ansprüchen und passt auch besser zum Stil des Anwesens. Daher hat Karl Sailer einen beheizbaren Pool mit Gegenstromanlage einfach in den Schwimmteich mit rund 300 m2 Fläche integriert. Dieser wird mittels Wärmepumpe und Photovoltaikanlage energiesparend beheizt. Er befindet sich direkt beim Liegedeck, kaum merkbar durch Plexiglaswände vom Schwimmteich abgetrennt. So wirkt der gesamte Badeteich wie eine große natürliche Wasserfläche. Die Familie entschied sich bewusst für eine organische Form und die traditionelle Kugelsteintechnik, wodurch ein stilechtes Ensemble entstanden ist.

Bautechnische Meisterleistung

Bauarbeiten für den Schwimmteich mit Warmwasserzone

Im Frühjahr 2018 starteten die Bauarbeiten. Mehr als 1.000 Tonnen Erde wurden abgetragen, die Tiefgarage errichtet und Erde wieder angeliefert, um den Hang neu aufzubauen. Dann wurden das Teichhaus und der Schwimmteich errichtet. Karl Sailer hat auch die gesamte Teich- und Schwimmbad-Technik übernommen, einen Wasserfall sowie Unterwasser-Scheinwerfer installiert. Bereits im Herbst 2018 konnte das Wasser eingelassen werden.

Das Ergebnis hat unsere Erwartungen übertroffen, die Wasserqualität ist großartig! Es ist einfach ein ganz anderes Erlebnis, in natürlichem Wasser zu baden. Unsere Familie nutzt den Schwimmteich von Beginn an ausgiebig. Wir freuen uns schon auf den Frühling, wo wir die Badesaison in der Warmwasserzone wieder vorzeitig eröffnen werden!

Familie aus dem Flachgau ist mit dem Ergebnis restlos zufrieden

Der Schwimmteich ist auch absolut pflegeleicht, wie von Karl Sailer versprochen. Es ist keine spezielle Behandlung oder ein großer Aufwand notwendig, alles läuft nun schon das dritte Jahr im normalen Biorhythmus.

Familie aus dem Flachgau freut sich seit über den Mehrwert ihres Schwimmteichs

Stilgerechte Natursteinarbeiten

Für die perfekte Optik sorgen aufwändige Natursteinarbeiten, mit denen das Teichhaus sowie die Stützmauern der Treppen verbrämt wurden. Daher war das Team Sailer bis Dezember mit Steinarbeiten beschäftigt. Zum einen brauchte es zahlreiche Treppen vom Haupthaus auf die neue Ebene mit dem Schwimmteich. Zum anderen hatte die Familie beim Teichhaus größten Wert auf einen zum Gesamtbild passenden Stil gelegt, wofür Altholz aus der Gegend speziell aufbereitet und verbaut wurde. Nun sollten auch die Hausmauer, ebenso wie die betonierten Stützmauern und Terrassen den passenden Look erhalten. Dafür wurden vom Auftraggeber rund 250 Tonnen Luserna Gneis bereitgestellt und vom Team Sailer als ca. 30cm starke Steinmauer vorgemauert. Seit 2018 genießen die Besitzer ihr neues Alpenidyll im Garten.

Auch die Natursteinarbeiten sind wunderbar gelungen, das können nur ganz wenige Fachbetriebe. Üblicherweise werden Klinker aufgeklebt. Wir wollten aber die authentische und dauerhafte Ausführung. Auch die Zusammenarbeit hat wunderbar und unkompliziert funktioniert und für die Größe der Baustelle ging alles reibungslos und flott! Insgesamt eine Top-Leistung, Kompliment an die Firma Sailer!

Familie aus dem Flachgau freut sich über die gelungene Umgestaltung ihres Gartens