Pfeil zurück

 

 

 

 

Gartengestaltung nach Maß

Ein Garten ist eine individuelle Wohlfühlzone im Freien. Die Ansprüche an die Gartengestaltung sind so unterschiedlich wie die Besitzer - und sie ändern sich mit der Zeit. Vielfach fehlt auch die Zeit für die Gartenpflege. Deshalb wenden sich immer mehr Menschen an den erfahrenen Gartenplaner Karl Sailer, um ihren bestehenden Garen umzugestalten.

"Moderne Gärten sind pflegeleicht. Sie strahlen eine natürliche Lockerheit aus, die sich ganz am Standort und seinen Gegebenheiten orientiert und diese optimal zur Geltung bringt", erklärt der Fachmann, der seit fast 40 Jahren Gartenträume für seine Kunden realisiert. "Für Viele ist es kein einfacher Schritt, den vertrauten Garten zu verändern", erklärt Karl Sailer: "Deshalb klären wir in Ruhe und gemeinsam, was erhalten bleiben soll. So entsteht Raum für Neues und ausreichend Platz zum Wohlfühlen, ganz nach den individuellen Bedürfnissen."

Gartenumbau Einfamilienhaus: Naturpool als Highlight

Im April 2018 hat Familie S. im Bezirk Vöcklabruck beschlossen, ihren 25 Jahre alten Garten zu erneuern. Mehr Licht im Garten und weniger Zeit und Aufwand für die Gartenpflege war das Ziel. Auf der Gartenmesse suchten sie einen Profi für ihren Gartenumbau und fanden ihn in Karl Sailer. Bei der Besprechung im Schaugarten in Pöndorf war das Ehepaar restlos überzeugt und gab ihm den Zuschlag. „Karl Sailer hat Gartengestaltung, Planung und Umsetzung rasch übernommen, war sehr flexibel und seine technische Kompetenz hat uns gleich überzeugt", so die Auftraggeber. 

„Ein Naturpool war von Beginn an vorgesehen.“, berichtet der Bauherr, „Wir hatten auch einen sehr naturbelassenen Garten und wollen keine Chemie. Und eben auch wenig Aufwand, das war ja der Grund für die Umbaupläne. Daher schieden konventionelle Pools aus, bei denen man jedes Frühjahr den gesamten Pool reinigen muss, eine Kuppel braucht und im Herbst das ganze Wasser wieder auslässt.“ Dank des selbst entwickelten Großflächenfiltersystems kann Karl Sailer Naturpools in jeder Form und Größe realisieren, wobei jeweils ein Drittel der Fläche für die Regenerationszone vorgesehen ist, zwei Drittel stehen also zum Schwimmen zur Verfügung.

Anfang Juni 2018 starteten die Bauarbeiten mit einer bauseitigen Firma, wobei zuerst die üppigen Sträucher und der Erdwall weichen mussten, die bislang den 800 qm großen Garten eingefasst hatten. Dann wurden, wie bereits vorab geplant, als Abgrenzung zu den landwirtschaftlichen Nachbargründen halbhohe Mauern errichtet. Mitte Juni kam das Team von Karl Sailer dazu und begann mit dem Bau des Naturpools. Ein weiteres Team setzte die Umgestaltung des Gartens fort. Dabei wurde der Bestand an Bäumen, Gehölzen und Sträuchern ausgedünnt. Wertvolles aus dem Bestand fand einen neuen Platz und die komplette Rasenfläche wurde neu angelegt. Nach Vorbereitungsarbeiten durch Karl Sailer konnte die Familie die Holzarbeiten für Sichtschutz und Terrasse selbst ausführen. "In den wenigen Wochen mit dem Team Sailer haben wir ihr Engagement und ihre Freude an der Arbeit erlebt. Wenn es Fragen gab, wurde das sofort geklärt. Jetzt genießen wir unseren neuen Garten mit Weitsicht und unseren Naturpool sehr!"

Gartenumgestaltung: Neuer Treffpunkt und Kraftplatz

Eine Familie aus Ostermiething wollte auch den Garten hinter dem Wohnhaus nutzen. Der schattige Bereich war bislang brach gelegen. Im Schaugarten von Karl Sailer in Pöndorf bei Straßwalchen konnte man zahlreiche Gestaltungslösungen begutachten und kam schnell von der ursprünglichen Idee, einen Gartenteich anzulegen, ab. "Der Platz eignet sich bestens für eine Feuerstelle als neuer Treffpunkt für Familie und Freunde, an dem unterschiedliche Altersgruppen zusammenkommen und an dem sich die Energie bündelt - nicht nur in der Badesaison", erklärt die Auftraggeberin.

Dies brachte gleich mehrere Herausforderungen mit sich: das Gelände ist eine Hanglage und die neue Gartengestaltung sollte möglichst wenig Zeit für Pflege beanspruchen, da die Bauherren selbständig sind und ihre knappe Freizeit mit Familie und Freunden genießen wollen. Das Grundstück ist rundum stark bewachsen, weshalb der Bereich die meiste Zeit schattig, dunkel und kühl ist. Außerdem sollte für die Kinder Platz zum Spielen eingeplant werden, getrennt vom Regenerationsbereich.

Beim Lokalaugenschein mit Karl Sailer wurde klar, dass sich auch die Zufahrt zum Garten schwierig gestalten würde. Gespräche mit dem Nachbarn lösten dieses Problem aber rasch: das angrenzende Grundstück durfte für die Zufahrt mit Bagger und Baufahrzeugen genutzt und überschüssiges Gehölz sowie Unkraut entfernt werden. Ein 3 Meter breiter Streifen wurde entlang des Zauns gerodet, um mehr Licht in das Gelände zu bringen und zugleich mehr räumliche Weite zu schaffen.

Begegnungszone mit Feuerstelle im Zentrum

Die Lösung des Fachmanns war eine terrassierte Hanglage mit unterschiedlichen Zonen: Unbehandelte Steine erfüllen einerseits die wichtige Funktion einer Hang-stützenden Natursteinmauer und laden gleichzeitig zum Sitzen ein. Eine Stiege wirkt als verbindendes Element zur kreisrunden Feuerstelle. Die Begegnungszone mit Sitzplatz ist perfekt in das Gelände eingebettet. Hier fließen alle Bereiche zusammen. Das Niveau wurde an das angrenzende Wohnhaus angepasst. Trittplatten aus Naturstein stellen die Verbindung zur Terrasse her. Die Ausgestaltung des Bodenbelages spielt mit unterschiedlichen Kiessorten in verschiedenen Korngrößen und Farben. So wird die Feuerstelle im Zentrum von anthrazitfarbigem Kies eingerahmt, der nicht nur schön, sondern auch praktisch ist, wenn Asche zu Boden fällt. Der dunkle Ring um die metallene Feuerschale unterstreicht dabei die Form und fokussiert die Energie im Zentrum. Der weiße Kies stellt den Kontrast her und strahlt Helligkeit aus.

Ein eigener Bereich ist für die Kinder reserviert. Dazu wurde ein großes Stelzenhaus mit Rutsche errichtet und ein Bodentrampulin eingebaut. Der Untergrund wurde als Fallschutz mit Rindenmulch aufgefüllt. Eine grüne Hecke sorgt für den Sichtschutz zum Nachbargrundstück.

Insgesamt ist ein stimmiges Ganzes entstanden aus ruhigen und belebten Zonen, das in weichen und geschwungenen Formen ineinander fließt, und der ganzen Familie als Kraftplatz dient. "Alles war planmäßig zu Sommerbeginn fertiggestellt und wir sind irrsinnig zufrieden", freut sich die Bauherrin. "Seither haben wir den hinteren Garten, wie ein erweitertes Wohnzimmer intensiv genutzt. Wir haben das ganze Jahr über gemütliche Stunden mit der Familie und Feiern mit unseren Freunden dort verbracht. Schön war für mich, die Teamarbeit zu erleben. Wir schätzen nicht nur die Fachkompetenz der Firma Sailer und die umfassende Beratung, sondern auch den Umgang der Leute auf der Baustelle", bedankt sich die Auftraggeberin: "Wir hatten schon mehrere Baustellen und sind recht anspruchsvoll. Da uns viele Ideen erst in der Bauphase kamen, brauchten wir ein flexibles Team an unserer Seite. Es gab eine enge Abstimmung während des Projekts und alle waren sehr geduldig mit uns. Man fühlt sich einfach gut aufgehoben, auch die Nachbetreuung war 1A. Alles in allem eine super Umsetzung!"

NEWS

Qualität, die begeistert


Wir freuen uns über die Bestätigung unserer Lehrlingsausbildung durch die erneute Verleihung des ineo-Awards und dürfen weitere drei Jahre das ineo-Gütezeichen führen.

Ideale Zeit für Gartenplaner


Wenn die Tage kürzer werden, ist der ideale Zeitpunkt, um Ihren Traumgarten zu planen. Vereinbaren Sie ein Beratungsgespräch und besuchen Sie unseren Schaugarten mit vielen Musterlösungen.

Naturpool für kleine Gärten


Ein Naturpool von Karl Sailer kann in jeder Größe gebaut werden, ganz nach Wunsch und vorhandener Fläche. Bis zu 2/3 der Gesamtfläche stehen zum Schwimmen zur Verfügung.

Fachkräfte gesucht!


Wir suchen Verstärkung! Um die Wünsche unserer Kunden wie immer rasch und erstklassig zu erfüllen, suchen wir Unterstützung für unser Team zum sofortigen Eintritt: Landschafts- / Gärtner/in, Gartenarbeiter/in und Pflasterer. >>>DETAILS

ÖFFNUNGSZEITEN


Bürozeiten:    MO-FR 8-12 und 13-17 Uhr
Schaugarten: MO-FR 8-17, SA 8-12 Uhr
Ruhetage: Sonn- & Feiertage
Betriebsurlaub24.12.2018-13.01.2019
Kein Detailverkauf im Schaugarten bis März...