Baden für anspruchsvolle Gäste

von Andrea Eichelberg

Sonnenaufgang am Naturbadesee beim Hotel Stanglwirt
Sonnenaufgang am Naturbadesee beim Stanglwirt

(C) Biohotel Stanglwirt / Foto: Alexander Heil

In den letzten zehn Jahren hat der Faktor Wellness zunehmend an Bedeutung gewonnen. Eine Auszeit zu nehmen ist für viele Inbegriff von Luxus, ob im eigenen Garten oder in einem Wohlfühl-Ambiente auf Zeit. Inmitten unserer herrlichen Berglandschaft legt Österreichs Hotelerie größten Wert auf Qualität und Nachhaltigkeit – beim Essen ebenso wie beim Baden. Naturnahes Baden liegt daher seit Jahren im Trend: es bietet den Gästen im Sommer oder nach einem Besuch der Sauna- und Wellnesslandschaft kristallklare Erfrischung und Belebung von Körper und Seele im biologisch reinen Wasser. So wird das Refugium zur Oase der Erholung und Entspannung und verspricht einen unvergesslichen Urlaub!

Badespaß pur dank ‚KS Reinheitsgebot‘

Mit einem biologischen Schwimmteich kann man einen ganz individuellen Kraftplatz im Hotelgarten schaffen. Die Gäste können die Vielseitigkeit des Wassers zu jeder Jahreszeit genießen. Vom gestalterischen Konzept her können wir einen Natur-Badesee perfekt in jede Gartenlandschaft eingliedern. Er kann wie ein Bergsee mit natürlichen Ufern aussehen, was dem ursprünglichen „Schwimmteich Typ 4“ entspricht. Stege aus Lärchenholz dienen etwa zum Queren und als Liegefläche. Gerade in alpinen Gegenden verwenden wir gern heimischen Naturstein, um den Badesee perfekt mit der Landschaft verschmelzen zu lassen. Gerne kann die Gestaltung auch passend zur modernen Architektur mit geometrischen Formen ausgelegt werden.

In jedem Fall handelt es sich um einen biologisch-technischen Naturpool: dieser ist unabhängig von der optischen Gestaltung ein künstliches Badegewässer. Die Wasserreinigung erfolgt über biologische Schnellfilter. In diesen entsteht auf großer Oberfläche ein Biofilm, der organische Substanzen unter sauerstoffreichen Bedingungen zerlegt und die entstehenden Nährstoffe abbaut. So bleibt das Wasser stets klar und rein.

Informieren Sie sich auch über die zahlreichen Vorteile von Biologischem Baden » sowie einige Referenzen ». Hier finden Sie Projektbeispiele aus der Hotellerie zum Nachlesen:

Alpiner Naturpool mit Steinplatten

Experte Karl Sailer verwandelt Hanglage in 3 Ebenen mit Naturpool
Blick in den alpinen Naturbadesee mit großen Steinplatten

In die steile Wiese hinter dem Tiroler ApartHotel Asterhof im Zillertal mit 4 Metern Höhenunterschied sollte eine Tiefgarage gebaut werden. Gemeinsam mit den Architekten überlegten die Besitzer, mehr aus diesem Zubau zu machen. Das Konzept von Karl Sailer überwindet den Höhenunterschied in 3 sanften Schritten. Auf der untersten Ebene entstand eine großzügige Frühstücks-Terrasse aus Thermokiefer mit Steinbrunnen, die den Gästen auch nach einer Wanderung Raum zum Entspannen eröffnet. Die zweite Ebene bildet die grüne Mitte mit strukturgebender Bepflanzung und bietet Platz zum Spielen und als Liegewiese. Die höchste Ebene mit Schwimmteich, Sonnendecks, Wasserfall mit Massagequalität und einer Feuerstelle ist das Herzstück der neuen Anlage. Große Natursteinplatten führen durch den Garten und hinein ins Becken, das einem Bergsee gleicht. Die Gäste haben die Gartengestaltung sehr gut angenommen.

Weiterlesen »

Blausee ergänzt modernen Zubau

Türkisblaues Wasser lädt die Hotelgäste nach dem Wandern zum Sprung ins erfrischende Nass
Markanter Blausee ergänzt den modernen Zubau

Im Zuge eines ambitionierten Umbaus beim Wanderhotel Gassner im Nationalpark Hohe Tauern wollte die Besitzerin einen Bergsee für ihre Gäste integrieren. Karl Sailer platzierte vor dem modernen Zubau auf engem Raum einen Naturpool als Highlight der Neugestaltung. Dieser wird mit Wasser aus der eigenen Quelle gespeist. Ein Bach unter der Freitreppe wurde als Zulauf in den Schwimmteich angelegt, der die massive, oft raue Gebirgswelt widerspiegelt. Die Auftraggeberin hat sich im Schaugarten in Pöndorf umgesehen und gemeinsam mit Karl Sailer den Stanglwirt besucht. Dort hat sie auch mit dem Hausmeister gesprochen und war begeistert. Denn der Naturbadesee schaut nach fünf Jahren noch genauso aus wie auf den Bildern. So ist auch bei ihr eine eigene kleine Welt zum Wohlfühlen entstanden.

Weiterlesen »

Paradiesgarten mit Naturbadesee

Blick vom Chalet auf den Naturbadesee und den romantischen Garten
Aussicht auf den Paradiesgarten mit Naturpool by Karl Sailer

Der romantisch-paradiesische Garten im "Das Bucher" ist ein idealer Ort zum Entspannen. Seit 1979 pflegt das Ehepaar seine exklusive Anlage. Im Garten bieten lauschige Sitzecken und liebevoll gepflegte Zonen mit üppigem Grün und duftenden Blüten Raum und Intimität. Es fehlte einzig ein Badesee. Ein Pool mit Chlor kam nicht in Frage. Auch die Größe war vordefiniert: 15m lang und 5m breit, damit er gut in den Garten passt und man ordentliche Längen schwimmen kann. Karl Sailer hat den 100m2 großen Naturbadesee einem echten Badeteich nachempfunden. Die organische Form fügt sich perfekt in die Gartenoase ein. Zwei Drittel der Fläche stehen zum Schwimmen zur Verfügung. Eine große Holzterrasse lädt zum Sonnenbaden ein. Abends sorgt dezente Beleuchtung für Urlaubsstimmung am Wasser. Auftraggeber und Gäste zeigen sich sehr zufrieden.

Weiterlesen »

Berg trifft Küste am Naturbadesee

Natursteinmauern fassen die Terrassen um den Naturbadesee ein

Im Tannheimer Tal in Tirol liegt das Chaletdorf La Soa. Hier lässt sich Beruf mit Erholung verbinden, eine Auszeit für Coaching oder Weiterbildung nutzen oder zum Entschleunigen. Seit 2019 komplettiert ein Naturbadesee mit Sandstrand inmitten der Berge das Wohlfühlangebot. Denn die Auftraggeber wollten keinen Infinity-Pool oder ein beheiztes Bassin. Als Analogie zur Bergwelt wurde der Naturpool mit massiven Natursteinplatten ausgekleidet. Diese reflektieren das Licht, sodass das Wasser immer herrlich blau erscheint und das Bergpanorama sich darin spiegelt. Ein Holzsteg, der auch als Liegefläche dient, führt zum Sandstrand, der die Küste ins Tannheimer Tal bringt. Ein Wasserfall – ebenfalls naturgetreu aus Natursteinen gestaltet – ist ein zusätzlicher Blickfang.

Weiterlesen »

Ausgezeichneter Kristallsee

1500 qm großer Naturbadesee im alpinen Gelände

Von der Terrasse direkt in den 1.500 m2 großen Naturbadesee springen: diesen Luxus bietet das exklusive Chalet-Resort LaPosch in Tirol seinen Gästen. Das naturverbundene Ehepaar setzte beim Ausbau des autofreien Luxus-Bergdorfes in der Zugspitzarena auf Natürlichkeit und das Element Wasser – und vergab nach einer internationalen Suche Detailplanung und Umsetzung an Naturpoolexperten Karl Sailer. Der Naturbadesee sollte sich perfekt in die Landschaft einfügen, großzügig alle Chalets umfließen und selbstregenerierend sowie ohne großen Aufwand zu pflegen sein. Wichtig war vor allem, dass alle sechs Chalets direkten Zugang zum biologisch reinen Wasser haben. Karl Sailer erhielt für dieses Projekt 2017 den GALA Bau Award und den VÖSN-Fotoaward und 2019 die Nominierung zum international renommierten Pondy Award.

Weiterlesen »

Wasserspiele beim Stanglwirt

Naturbadesee gewinnt VÖSN Award 2014

Balthasar Hauser ist einer der großen Visionäre der heimischen Hotellerie. Seine Naturverbundenheit spiegelt sich im Bio-Hotel Stanglwirt überall wieder - auch bei der Wasserqualität: des biologischen Schwimmteichs, der Ende 2013 mit Karl Sailer realisiert wurde. Dessen „KS Reinheitsgebot“ für  natürlich gereinigtes Wassers ohne jede Chemie wollte Balthasar Hauser auch seinen Gästen zur Verfügung stellen. Im Winter und in Rekordzeit von nur 4 Wochen wurde der 390 m2 große Naturbadesee fertiggestellt. Dafür organisierte Karl Sailer die Arbeiten erstmals in der Geschichte des Unternehmens im Schichtbetrieb. Während beim Stanglwirt indoor die Vorbereitungen für die legendäre Weißwurstparty auf Hochtouren liefen, wurde outdoor ein Festzelt errichtet und mithilfe riesiger Heiz- und Lüftungsschläuche der Boden warm und trocken gehalten, um den Baufortschritt nicht zu gefährden. Das Ergebnis wurde vom Verband Österreichischer Schwimmteich- & Naturpoolbau als bester Naturpool des Jahres 2014 ausgezeichnet.

Weiterlesen »

Hier finden Sie weitere Informationen zum "Wohlbefinden im Bio-Naturpool"»

Zurück