Gartentipps im Frühjahr

von Andrea Eichelberg

Tipps für die Garten-Pflege im Frühjahr

Blüten im Garten dienen Schmetterling und Biene als willkommende Nahrung
Liebevolles Gestalten sorgt für Artenvielfalt im Garten und schützt die Natur

Welche Gartenpflege ist im Frühling erforderlich?

Ein Frühjahrsputz ist jetzt angesagt, um die Schönheit eines Gartens zu erhalten und ihn richtig zu pflegen. Wenn die späten Fröste vorbei sind, sollten laubabwerfende Hecken und Sträucher geschnitten werden. Wichtig ist dabei, dass vor dem Austrieb geschnitten wird und das richtige und geschärfte Werkzeug verwendet wird. Kirschlorbeer sollte man zum Beispiel mit der Garten- oder Astschere schneiden, Ligusterhecken mit der Heckenschere.

Sobald der Boden nicht mehr gefroren ist, können auch die Beete überarbeitet und gegebenenfalls neu gestaltet werden. Altes abgestorbenes Material sollte entfernt werden, damit Stauden und Gräser wieder Luft bekommen und austreiben können. Beete können mit frischer Erde und Kompost versorgt und Lücken nachgesetzt werden.

Was gilt für die Pflege des Rasens?

Reduktion schafft Raum und Struktur - moderne Gartengestaltung von Karl Sailer
Wohnzimmer im Grünen im Schutz des begrünten Erdwalls

Sobald der Boden abgetrocknet ist und die Gräser eine Länge von ca. 8cm erreicht haben, kann mit dem Mähen begonnen werden. Durch eine stickstoffbetonte Düngung werden Triebkraft und Wachstum des Rasens gefördert. Ist der Rasen schon gedüngt und etwa dreimal gemäht, kann er vertikutiert werden. Dadurch wird Rasenfilz entfernt und der Sauerstoff kann besser zirkulieren. Je nach Witterung ist der ideale Zeitpunkt für das Vertikutieren zwischen Ende April und Anfang Mai. Sobald die Bodentemperatur bei mindestens 10°C liegt, kann auch nachgesät werden. Der Boden sollte dann für mindestens 3 Wochen kontinuierlich feucht gehalten werden.

Vorbereitung für Naturpool & Schwimmteich

Glasklares Wasser im Naturpool von Karl Sailer spricht für höchste Wasserqualität
Kristallklares Wasser dank KS Reinheitsgebot im Naturpool

Auch Schwimmteiche und Naturpools sollten im Frühjahr wieder für die Saison fit gemacht werden. Dazu kann man jetzt das Laubnetz entfernen, Laub und abgestorbenes Pflanzenmaterial absaugen und den Teich einmal gründlich reinigen. Bei Bedarf kann der Filter rückgespült werden.

Wie wird der Garten zur Urlaubs-Oase für jeden Tag?

Markante Natursteine im Naturpool und am Wasserfall prägen diesen Hot-Spot im Garten
Naturpool mit Sonnendeck, markanten Stufen und Wasserfall

Viele sehnen sich vermutlich danach, endlich wieder zu verreisen. Das Schöne am eigenen Garten: er steht uns das ganze Jahr als Naherholungsraum zur Verfügung. Wie man sein Wohnzimmer im Freien gestaltet, hängt ganz von den Wünschen der Besitzer, von der Lage des Gartens und vom Platzangebot ab: vom kristallklaren Badevergnügen im eigenen Naturpool über begehbare Biotope, glucksende Quellsteine oder Bachläufe, heimelige Kraftplätze mit Feuerstelle, Sitzplatz unter schattenspendenden Bäumen oder inmitten bunter Blütenbeete bis zu duftenden Kräuter- oder Rosengärten ist alles möglich.

DIY oder besser vom Fachmann?

Markanter Naturstein für Unmaßplatten im Naturpool und Trittsteine
Naturstein setzt Akzente im Naturpool und als Trittstein

Vieles kann man im Garten selbst machen, je nach Lust an der Gartenarbeit und handwerklichem Geschick. Unser Ziel ist es, mit einer Komposition aus Pflanzen, fließendem und stehendem Wasser, Naturstein und raffinierter Beleuchtung den Betrachter intuitiv zu berühren. Wir gestalten Naherholungsräume, die Freiheit und Intimität zugleich bieten. Dabei spielt der Faktor ‚pflegeleicht‘ eine immer grö´ßere Rolle, damit man die Freizeit auch wirklich genießen kann.

Wenn es um den Bau eines Naturpools geht, raten wir dazu, sich an einen Experten zu wenden, damit die Anlage auch funktioniert und lange Zeit Freude bereitet. Wir bieten zum Beispiel auch die Möglichkeit des kontrollierten Eigenbaus: so können Menschen mit handwerklichem Geschick unter professioneller Begleitung selbst Hand anlegen und dabei noch Geld sparen. In jedem Fall kommt für uns immer zuerst das persönliche Gespräch. Dafür nehmen wir uns Zeit und sehen uns gemeinsam vor Ort Lage, Bodenbeschaffenheit, Lichteinfall und Besonderheiten oder den Bestand eines alten Gartens an. In einem zweiten Schritt laden wir die Kunden zu uns nach Pöndorf bei Straßwalchen ein. Bei einem Rundgang durch den Schaugarten klären wir Wünsche und Vorlieben in Bezug auf Pflanzen und Materialien und welche Ansprüche das Wohnzimmer im Freien erfüllen soll. Entsprechend der Charakteristik entwickeln wir daraus gestalterisch interessante Räume und strukturgebende Wege – und liefern auf Wunsch alles aus einer Hand.

Das Interview mit "Die Salzburgerin" finden Sie hier: https://www.diesalzburgerin.at/fruehlingsputz-fuer-den-garten

Zurück